Kirchen Pfarrei Giswil

St. Laurentius - Rudenz | St. Anton - Grossteil

Pfarrei Giswil – Herzlich willkommen

home

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen sind abgesagt.
Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet geöffnet

Kirchgemeindeversammlung vorerst ausgesetzt

Die Kirchgemeindeversammlung vom 7. Mai 2020 wird vorerst ausgesetzt. Die Katholische Kirchgemeinde Giswil hält sich an die Coronavirus-Sicherheitsvorschriften und wird zu gegebener Zeit einen neuen Termin bekanntgeben.

Wir sind für Sie da:

Pfarrer

Gabriel Bulai,

041 675 11 16

gabriel.bulai@pfarrei-giswil.ch

 

Pastoralassistentin

Christina Tscherfinger

079 232 96 07

christina.tscherfinger@pfarrei-giswil.ch

 

Religionspädagogin

Astrid Biedermann-Burgener,

041 675 20 20

astrid.biedermann@pfarrei-giswil.ch

 

Religionspädagogin

Daniela Supersaxo,

079 364 27 96

daniela.supersaxo@pfarrei-giswil.ch

 

Wenn Sie Hilfe brauchen bei Ihren Einkäufen oder Botengängen, melden Sie sich beim Pfarreisekretariat unter 041 675 11 25, da wird Ihnen geholfen.

 

 

Hoher Donnerstag 

Der Gründonnerstag steht ganz im Zeichen des Abschiednehmens. Wir erinnern uns an den Abend, an dem Jesus mit einem gemeinsamen Essen von seinen Jüngern Abschied nimmt.

Ein Abschied ist immer überschattet von Traurigkeit, Wehmut, Schmerz. Wenn ich mich von jemandem verabschieden muss, wird mir oft erst klar, wie viel dieser Mensch mir bedeutet, wie wichtig er mir ist. Bestimmte Handlungen und Gesten bringen dann das zum Ausdruck, was ich mit Worten nicht sagen kann.

Gebet

Gott segne und behüte uns.

Er umfange unsere Angst und sei unsere Stärke und unser Schutz.

Gott lasse sein Angesicht über uns leuchten und zeige uns Wege zum Leben.

Gott wende uns sein Angesicht zu und tröste und heile uns.

Er halte uns in seiner Hand und behüte unser Leben.

Das gewähre uns der gute und treue Gott im Namen des Vaters und des Sohnes im Heiligen Geist. Amen.

 

Evangelium                                      Joh  13, 1-15

Es war vor dem Paschafest. Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war, um aus dieser Welt zum Vater hinüberzugehen. Da er die Seinen liebte, die in der Welt waren, liebte er sie bis zur Vollendung.

Es fand ein Mahl statt und der Teufel hatte Judas, dem Sohn des Simon Iskariot, schon ins Herz gegeben, ihn auszuliefern.

Jesus, der wusste, dass ihm der Vater alles in die Hand gegeben hatte und dass er von Gott gekommen war und zu Gott zurückkehrte,

stand vom Mahl auf, legte sein Gewand ab und umgürtete sich mit einem Leinentuch.

Dann goss er Wasser in eine Schüssel und begann, den Jüngern die Füße zu waschen und mit dem Leinentuch abzutrocknen, mit dem er umgürtet war. Als er zu Simon Petrus kam, sagte dieser zu ihm: Du, Herr, willst mir die Füße waschen?

Jesus sagte zu ihm: Was ich tue, verstehst du jetzt noch nicht; doch später wirst du es begreifen.

Petrus entgegnete ihm: Niemals sollst du mir die Füße waschen! Jesus erwiderte ihm: Wenn ich dich nicht wasche, hast du keinen Anteil an mir.

Da sagte Simon Petrus zu ihm: Herr, dann nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt.

Jesus sagte zu ihm: Wer vom Bad kommt, ist ganz rein und braucht sich nur noch die Füße zu waschen. Auch ihr seid rein, aber nicht alle.

Er wusste nämlich, wer ihn ausliefern würde; darum sagte er: Ihr seid nicht alle rein.

Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe?

Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es.

Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen.

Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Fürbitten

»Liebt einander, wie ich euch geliebt habe.« Um diese Liebe, die Hindernisse überwinden und neue Wege finden kann, beten wir:

 

Denn in deiner Hand liegt die Zukunft der Welt. Durch dich preisen wir den Vater in der Einheit der Heiligen Geistes in alle Ewigkeit.  Amen.

 

01.04.2020_Gabriel Bulai

Wohnungsvermietung .

Suchen Sie ein spezielles Wohngefühl?

Wir vermieten Nachbereinkunft stilvoll renovierte

5 ½ -Zi-Maisonette-Wohnung

im historischen Pfarrhaus Rudenz in Giswil

interessanter, komfortabler Ausbau mit herrlicher Sicht in die Berge

separater Eingang, eigene Waschküche, Garten mit Sitzplatz, Keller mit Naturboden, Garage

Miete Fr. 1’950.- inkl. NK

Auskunft: Erwin Kiser, Tel. 079 694 34 31

 

 

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die sich bemühen, im Sinne und Geiste von Jesus Christus zu leben. Das heisst, wir wollen füreinander da sein, Freud und Leid miteinander teilen und uns für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung einsetzen.

Was immer Sie auf unsere Homepage geführt hat – hier finden Sie Antworten auf viele Fragen rund um Kirche, hier werden Ihnen Türen geöffnet und Kontakte vermittelt, hier finden Sie ein offenes Ohr und Beistand. Schauen Sie rein, wir haben Zeit für Sie!

Herzlich
Ihr Pfarreiteam

 

Pfarreisekretariat

Anita Ryser
Hauetistrasse 11
6074 Giswil
041 675 11 25
sekretariat@pfarrei-giswil.ch

Pfarramt St. Laurentius/St. Anton

Gabriel Bulai,
Pfarrer
Kirchplatz 2
6074 Giswil
041 675 11 16

gabriel.bulai@pfarrei-giswil.ch

Pfarramt St. Anton

Christina Tscherfinger, Pastoralassistentin
Hauetistrasse 11
6074 Giswil
079 232 96 07
christina.tscherfinger@pfarrei-giswil.ch

 

IFY Webdesign